Sardinien Ferienhaus > Highlights

Sardinien Highlights - Naturschönheiten und Zeitzeugnisse - Sehenswürdigkeiten auf Sardinien

Sardinien ist eine sehr interessante Insel, geprägt von Hügeln, Gebirgen, Stränden und aufgrund seiner Geschichte auch von vielen Sehenswürdigkeiten, die die Geschichte der Insel nacherzählen, so beispielsweise das UNESCO-Welterbe Su Nuraxi. Die Insel bietet dem Besucher also einerseits natürliche Sehenswürdigkeiten, andererseits Baudenkmäler und archäologische Fundstätten.

 

Die Küsten Sardiniens

Sardinien hat eine Küstenlänge von fast 2000 Kilometern, da sich die Küstenlinie aufgrund der vielen kleinen Buchten sehr stark windet. Und diese Küste grenzt an ein azurblaues Meer, das je nach Lichteinfall und Meerestiefe auch mal eher smaragdgrün wirkt. Das Wasser ist glasklar, der Sand ganz fein, im gleißenden Sonnenlicht wirkt er weiß, an die Strände grenzen Pinienwälder und Dünen an. Überall finden sich kleine Buchten, wo man auch ganz alleine, oder in trauter Zweisamkeit die Sonne und das Meer genießen kann und die Strände sind im großen und ganzen auch gut gepflegt. Die schönen Strände sind rund um die Insel verteilt, haben alle ihre Besonderheiten und haben doch eines gemeinsam: Sie sind einfach traumhaft. Mehr zu Sardiniens Küsten und Stränden.

Archäologische Schätze Sardiniens und Zeichen der Geschichte

Sardinien wurde im Laufe der Zeit von vielen Völkern bewohnt, es begann vor Christi mit den Puniern, danach folgten die Römer, die Byzantiner und die Araber. Ab ca. 1000 nach Christi wurde die Insel von Pisanern, Schwaben und Spaniern beherrscht, bevor sie nach dem Spanischen Erfolgskrieg 1714 an die österreichische Linie der Habsburger fiel, die es allerdings dann bereits sechs Jahre später an die Piemontesen im Tausch gegen Sizilien abgetreten wurde. Seit der italienischen Einigung 1861 gehört Sardinien zu Italien.

Diese ganzen Herrschaftswechsel haben auf der Insel ihre Spuren hinterlassen. Es finden sich überall viele Kulturdenkmäler aus den verschiedenen Epochen, die mal mehr mal weniger gut erhalten sind. Auch viele archäologische Fundstätten zeugen von der lebhaften Geschichte Sardiniens. Es folgen einige archäologische Highlights auf Sardinien, klicken Sie auf die fettgedruckten Begriffe um mehr zu erfahren.

Su Nuraxi - Der Su Naraxi, ist der am besten erhaltene Nuraghe auf Sardinien. Als Nuraghen bezeichnet man die prähistorischen und frühgeschichtlichen Turmbauten der Bonnara-Kultur auf Sardinien.

Is Paras - Auch der Is Paras ist ein Nuraghe, der als einer der schönsten auf der Insel gilt, ist er doch komplett aus weißem Kalkstein errichtet.


Das Brunnenheiligtum von Santa Vittoria
- In der Nähe der Is Paras liegt eines der Brunnenheiligtümer Sardiniens. Aufgrund der Wasserarmut auf der Insel wurden Wasserkultstätten angelegt, insgesamt etwa 50. Sie wurden an Brunnen bzw. an Quellen und sind alle in etwa gleich angelegt.

Anghelu Ruju - Eine der historischen Sehenswürdigkeiten, denen man auch einen Besuch abstatten sollte, ist der Nekropole von Anghelu Ruju. Eine Nekropole ist eine größere Begräbnis- und Weihestätte des Altertums, sie lagen meist abseits der Wohnsiedlungen.


Die Sinis-Halbinsel und die Ruinenstadt Tharros
- Sinis wartet halt nicht nur mit Naturschönheiten auf, es finden sich auch kulturelle Zeitzeugnisse, die besichtigt werden können, wie z.B die Ruinenstadt Tharros, sas Ipogeo di San Salvatore (eines der Brunnenheiligtümer Sardiniens) oder San Giovanni di Sinis, eine der ältesten Kirchen Italiens


Domus de Janas
- Häuser der Feen – so heißen die Felsengräber der Ozieri-Kultur genannt, die man in großer Zahl ( insgesamt über 1000 ) auf Sardinien findet. Sie sind immer in größeren oder kleineren Gruppen zusammengefasst und sind vom Aufbau her ähnlich

Landschaftliche Highlights

Sardinien bietet neben eine Hülle von kulturellen Sehenswürdigkeiten auch landschaftliche Highlights, die man bei einem Aufenthalt auf Sardinien unbedingt gesehen haben sollte. Neben den ganzen unterschiedlichen Landschaftsformen, die der größte Gebirgszug, das Gennargentu in sich vereint, finden sich überall auf der Insel imposante Höhlen, die teilweise auch touristisch erschlossen sind, so dass die Besichtigung schon fast zum Pflichtprogramm gehört.

Gennargentu - Der Gennargentu gilt als das Dach der Insel. Der Name des Gebirgszuges leitet sich von genna = Pass und argentu = Silber ab und bedeutet demnach eigentlich „Der Silberpass“. Aber Silber oder Gold wird man wohl vergeblich bei einer Tour durch den Gennargentu suchen.

Blue Marino - Eine dieser Höhlen, die man besichtigen sollte, ist auf jeden Fall die Blue Marino, eine Tropfsteinhöhle, die aber nur mit dem Boot von Cala Ganone aus erreichbar ist. Die Höhle ist 12 Kilometer lang, 1000 Meter sind touristisch erschlossen, die Besichtigung, die vom Boot aus stattfindet, dauert etwa eine halbe Stunde

Grotta di Ispinigoli
- Auch im Gebiet des Golfes von Orosei, aber im Innern der Ostküste, liegt eine weitere, sehr sehenswerte Höhle. Die 10 km lange Grotta die Ispinigoli. Das Highlight in dieser Höhle sind ihre mächtigen Stalaktiten, mit bis zu 38 Metern wohl die größten Europas.

Dies sind nur zwei von über 10 sehr bekannten Höhlen, die sich über die ganze Insel verteilen, von Alghero bis Sardi finden sich überall mehr oder weniger erschlossene Höhlen.

Aber die Naturschönheiten Sardiniens bestehen nicht nur aus Höhlen, Gebirgen und Stränden. Sardinien hat wunderschöne Naturparks, wo man nicht nur einfach beim Durchwandern das Grün der Bäume genießen und die Seele baumeln lassen kann, sondern auch das Glück haben kann, einige der dort lebenden Tiere zu sehen.

Parco Assai - Einer dieser Naturparks ist der Parco Assai, ein 1350 Hektar großer Park, der sich zum Motto gemacht hat: Sardinien bewusst erleben. Er liegt mitten im Binnenland der Insel, an der Grenze der Provinzen Barbagio-Mandrolisai und Oristano.

Mui Muscas - In der Nähe des Naturparks Assai liegt ein besonderer Park. Der Name des Parks – Mui Muscas ( Fliegen verscheuchen ) deutet schon an, welche Tiere hier leben könnten. Inmitten von Korkeichen und Pinien, Wiesen und Wasserquellen hat hier eine bedrohte Tierart ihr Zuhause gefunden – der sardische Esel.

Lago del Cedrino - Schon fast kitschig mutet die Beschreibung des Lago del Cendrino an: Grünblaues Wasser, grüne Vegetation, umrahmt von imposanter Bergkulisse, das hört sich schon nach Filmkulisse an. Aber es ist wirklich so am Lago del Cendrino.

 

Trenino Verde


Zum Schluss noch eine Sehenswürdigkeit, die sich nicht richtig einordnen lässt, es ist weder eine kulturelle Attraktion noch ein Naturschauspiel, andererseits verbindet sie auf ihrem Weg Kulturelles mit Natur: Die Rede ist von dem Trenino Verde.

Der Trenino Verde ist eine Schmalspurbahn, die auf der 160 km langen Strecke von Arbatax an der Ostküste Sardiniens nach Mendes die Fahrgästen in fünf Stunden einen imposanten Eindruck vom wild zerklüfteten Hinterland Sardiniens beschert. Entlang steiler Hänge, durch enge Kurven, hinter jedem Tunnel und jeder Kurve einen neuen Ausblick; ein Stopp wegen freilaufender Schafe auf den Schienen, in den Sommermonaten einmal in der Woche das Ganze nostalgisch in den alten Waggons, die von einer Dampflok von 1931 angetrieben wird – all das ist das Erlebnis Trenino Verde.




Premiumpartner: Nützliche Informationen über die Toskana. Ausserdem finden Sie zahlreiche Informationen über die Städte der Toskana, z.B über Florenz, Pisa und Siena  | Logo erstellen | Logo gestalten | Firmenlogo erstellen auf toskana-ferienhaus-urlaub.de

Topthemen im Reiseverzeichnis: ÄgyptenBulgarien | Logo erstellen | Logo gestalten | Firmenlogo erstellen


Titel dieser Seite: Sardinien Highlights – Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele
Zusammenfassung dieser Seite: Sardinien ist eine sehr interessante Insel, geprägt von Hügeln, Gebirgen, Stränden und aufgrund seiner Geschichte auch von vielen Sehenswürdigkeiten, die die Geschichte der Insel nacherzählen, so beispielsweise das UNESCO-Welterbe Su Nuraxi.

Sardinien - Highlights | Sardinia | Sardegna 
Sardinien Ferienhaus    Reiseverzeichnis    Kontakt    Impressum    Sitemap   
 
In dieser Rubrik möchten wir Ihnen die folgenden Städte auf Sardinien vorstellen: Cagliari, Iglesias, Nuoro, Oristano und Sassari, sowie alle Gemeinden in den Provinzen Medio Campidano,Ogliastra und Olbia und Tempio Pausania [Mehr]
Doch nicht Sardinien? Vielleicht haben Sie ja Lust auf einen Urlaub in einem Ferienhaus auf SIzilien. Stöbern Sie hier nach einem schönen Ferienhaus oder einer Ferienwohnung. [Mehr]