Sardinien Ferienhaus > Feste

Veranstaltungen auf Sardinien – die Insel der tausend Feste

Das Leben auf Sardinien ist wie seine Landschaft – eher schlicht als üppig. Die überwiegend ländliche Bevölkerung musste ihren Lebensrhythmus nach den äußeren Bedingungen wie Wetter, Jahreszeiten und den Bedürfnissen ihrer Tiere einrichten. Doch auch für die hart arbeitenden Menschen gab es Zeiten, in denen nicht so viel zu tun war; sei es weil die Tiere im Stall oder die Ernte eingebracht und die Äcker bestellt waren. Da dies naturgemäß die Wintermonate betrifft, fallen viele Feste religiöser oder sogar heidnischer Natur in diese dunkle Jahreszeit. So hatten die Inselbewohner Zeit, sich ihren Familien zu widmen und die von der Natur auferlegte Arbeitspause mit fröhlichen und sehr geselligen Festen gebührend zu feiern.

 

Die Behauptung, dass irgendwo in den 365 Gemeinden Sardiniens immer gefeiert wird, ist keinesfalls übertrieben. Zwar häufen sich die örtlichen Feste überwiegend zwischen Mai und September, doch auch zum Karneval und in der Osterzeit vergnügt man sich gern und ausgiebig. Die meisten Feierlichkeiten haben religiösen Ursprung, die jedoch oftmals mit heidnischen Bräuchen vermischt wurden. Auch Märtyrer und Schutzheilige nehmen einen hohen Stellenwert in der sardischen Festkultur ein. Da jede noch so kleine Gemeinde ihren Schutzheiligen und womöglich noch einen Märtyrer gebührend feiert, kann man sich gut vorstellen, wie oft irgendwo auf Sardinien gerade Festtagsstimmung herrscht. Böse Zungen behaupten, dass viele der über tausend Feste eigens für die Touristen erfunden worden sind – doch berücksichtig man das Brauchtum und die religiösen Traditionen der Insel, kommt man von dieser irrigen Meinung rasch wieder ab.

Gleichgültig welches Fest gerade gefeiert wird - zwei Elemente sind immer vorhanden: die traditionellen sardischen Trachten und die kunstvollen Festtagsbrote, die aus Hartweizengrieß, Nüssen, Früchten und Honig in tagelanger Arbeit gebacken werden. Bei den Prozessionen, in denen die Schutzheiligen des Ortes durch die Straßen geführt werden, darf ein Ochsenkarren zum Transport der Heiligenstatue ebenfalls nicht fehlen. Die eher gemütlichen Tiere werden den temperamentvolleren Pferden vorgezogen, um Unruhen in dem oft sehr dichten Gedränge zu vermeiden. Natürlich ist Essen und Trinken bei den Festen sehr wichtig. Ob Brot, Makkaroni, Gebratenes, Kaffee und Wein, das alles wird in großen Mengen gebacken, gekocht und gebraten – und selbstverständlich verspeist.

Die Sarden verstehen es zu feiern, was die über 1000 Feste, die über das Jahr verteilt auf Sardinien stattfinden, zur Genüge beweisen. Ein Zitat aus dem Sardinien-Roman „Die Maske des Priesters“ von Gracia Deledda gibt diese Lebenseinstellung mit wenigen Worten treffend wieder: „Lasst uns tanzen, singen, pfeifen, das Leben genießen. Gott hat uns das Leben geschenkt, damit wir es ein wenig genießen.“
Autorin des Textes: Claudia Hurth


Januar:

Am 17. Januar wird auf in vielen Gemeinden das Fest des Sant’ Antonio Abate gefeiert. Bereits am Vorabend des Festes werden riesige Holzfeuer entzündet, die nach Möglichkeit aus aromatischen Hölzern bestehen sollten.  mehr...

Februar:

Der Februar ist der Monat des Karnevals. Überall auf Sardinien wird gefeiert, doch ist dies je nach Region sehr verschieden. In Paulilatino, Abbasanta und Oristano werden beeindruckende Reiterspiele veranstaltet, bei denen der Reiter in vollem Galopp mit der Lanze einen Ring aufspießen muss.  mehr...

März/April:

Wie in ganz Südeuropa ist Ostern auch auf Sardinien das höchste religiöse Fest des Jahres. Es gibt kaum eine Gemeinde, in der während der Karwoche kein Umzug stattfindet. Die wohl beeindruckendste Veranstaltung in der Osterzeit ist die Ostermontagsprozession „Lunissanti“ in Castelsardo.  mehr...

Mai:

Dieser Monat muss insgesamt 150 Feste unter seinen Hut bringen – und das bei nur 31 Tagen. Der Mai beginnt gleich mit dem größten Fest der Insel, der Sagra de Sant’Efisio, das in Cagliari vom 1. bis 4. Mai gefeiert wird.  mehr...

Juni:

Am ersten Sonntag im Juni, zum Fest der heiligen Katharina, bestimmen wieder einheimische Trachten und Ochsenkarren mit dem Bild der Heiligen das Straßenbild auf Sardinien.  mehr...

Juli:

Der Monat beginnt mit einem wilden Reiterfest in Sedilo am 6. und 7. Juli. Wer kann, kommt in diesen Ort, um die „Ardia“ mitzuerleben und sich von den ungezügelten Reiterhorden faszinieren zu lassen.  mehr...

August:

Auch dieser Monat kann 170 Feste sein Eigen nennen, manche davon dauern mehrere Tage, so auch das Fest zu Ehren der Santa Maria della Neve. Einen Tag vor Christi Himmelfahrt wird in Sassari das Kerzenfest gefeiert.  mehr...

September:

In Cabras findet am ersten Sonntag des Monats das Fest des heiligen Salvatore statt, an dem die gleichnamige Wallfahrtskirche zuerst der Mittelpunkt des Gottesdienstes und später eines zünftigen Volksfestes ist.  mehr...

Oktober:

Im Oktober werden Feste zu Ehren des heiligen Francesco in Ala die Sardi und des heiligen Bachisio in Bolotana begangen. Doch die wichtigste Veranstaltung des Monats, die auch bei Touristen sehr beliebt ist, ist die Kastanien- und Haselnussernte, die am letzten Oktobersonntag in Aritzo gefeiert wird.  mehr...

November:

Im November klingt die Feierlaune auf Sardinien allmählich ab. Was nicht bedeutet, dass in diesem Monat keine Feste mehr gefeiert wer-den. Nur eben nicht mehr ganz so laut und bunt, denn es ist der Mo-nat, in dem die Sarden ihrer Toten gedenken.  mehr...

Dezember:

Im Dezember finden die wenigsten Volksfeste auf Sardinien statt. Dennoch versäumen es die Sarden nicht, sich für das Weihnachtsfest mit einigen „kleineren“ Veranstaltungen einzustimmen.  mehr...


Premiumpartner: Nützliche Informationen über die Toskana. Ausserdem finden Sie zahlreiche Informationen über die Städte der Toskana, z.B über Florenz, Pisa und Siena  | Logo erstellen | Logo gestalten | Firmenlogo erstellen auf toskana-ferienhaus-urlaub.de

Topthemen im Reiseverzeichnis: ÄgyptenBulgarien | Logo erstellen | Logo gestalten | Firmenlogo erstellen


Titel dieser Seite: Feste auf Sardinien - Veranstaltungen - Veranstaltungskalender
Zusammenfassung dieser Seite: Die Behauptung, dass irgendwo in den 365 Gemeinden Sardiniens immer gefeiert wird, ist keinesfalls übertrieben. Zwar häufen sich die örtlichen Feste überwiegend zwischen Mai und September, doch auch zum Karneval und in der Osterzeit vergnügt man sich gern und ausgiebig.

Sardinien - Feste | Sardinia - Feste | Sardegna 
Sardinien Ferienhaus    Reiseverzeichnis    Kontakt    Impressum    Sitemap   
 
In dieser Rubrik möchten wir Ihnen die folgenden Städte auf Sardinien vorstellen: Cagliari, Iglesias, Nuoro, Oristano und Sassari, sowie alle Gemeinden in den Provinzen Medio Campidano,Ogliastra und Olbia und Tempio Pausania [Mehr]
Doch nicht Sardinien? Vielleicht haben Sie ja Lust auf einen Urlaub in einem Ferienhaus auf SIzilien. Stöbern Sie hier nach einem schönen Ferienhaus oder einer Ferienwohnung. [Mehr]