Sardinien Ferienhaus > Highlights > Sinishalbinsel - Tharros

Die Sinishalbinsel: Ruinenstadt Tharros, San Giovanni di Sini und Ipogeo di San Salvatore

Das Sinis, eine uralte Kulturlandschaft mit zahlreichen Relikten aus der Vorzeit liegt im Westen Sardiniens in der Provinz Oristano.

Es ist eine Halbinsel , die aus weiten Stränden mit teilweise feinem, teilweise aber auch groben Korallensand besteht, rund um die Lagune eine trockene Steppenlandschaft und einem Binnensee. An diesem Binnensee findet sich geschützte Flamingokolonien. Auch die Strände von der Halbinsel Sini sind ebenso wie die Strände der vorgelagerten Insel Mal die Ventre Meeresschutzgebiet.
Aber Sinis wartet halt nicht nur mit Naturschönheiten auf, es finden sich auch kulturelle Zeitzeugnisse, die besichtigt werden können.

Tharros

Eine der interessantesten Sehenswürdigkeiten auf Sini, oder villeicht sogar auf ganz Sardinien sind die Ruinen der Stadt Tharros. Den Datierungen der Archäologen nach gehören die Funde wohl schon in das Nuraghenkultur, so dass davon ausgegangen wird, dass die Stadt von den Nuraghen gegründet wurde, von den Phöniziern, Puniern und Römern übernommen wurde. Davon zeugen z.B. die Ruinen einer Akropolis und zweier Tepathim (Phönizier), einer 120 Meter lange Mole (Punier) und eines Baptisterium und Thermen (Römer). Die Mole und auch die Funde, die von Importkeramik, beispielsweise zyprisch-mykenisch, zeugen von einem reichen Seehandel , u.a. auch mit den Etruskern.

Wann die Stadt zerstört wurde, ist nicht ganz klar, aber der Geschichte nach berichtete Mahmoud ibn Djobair im Jahre 1183 n.Chr. von einer Ruinenstadt, die er gesehen hätte, als er mit seinem Schiff am sardischen Vorgebirge Schutz vor einem Sturm suchte. Die Ruinenstadt Tharros liegt 20 km westlich von Oristano auf dem schmalen ( teilweise nur 100 Meter breiten) Südzipfel der Halbinsel Sinis.

 

San Giovanni di Sinis

Eine der ältesten Kirchen Italiens, die im 11. Jahrhundert als Zeugnis des orthodoxen Klerus im byzantinischen Stil entstand, ist die Kirche San Giovanni di Sinis.

Ipogeo di San Salvatore

Das Ipogeo di San Salvatore ist eines der Brunnenheiligtümer Sardiniens. Dieses Brunnenheiligtum unterscheidet sich insofern von den anderen, dass es Teil eines kirchlichen Gebäudes ist und das untenliegende Brunnengewölbe in den Fels gehauen wurde. Die Kirche an sich ist inzwischen zerstört, der Brunnen aber noch erhalten. Im 18. Jahrhundert wurde an die Stelle der ursprünglichen Kirche eine kleine Kirche gesetzt, die Anlage gilt heute als Wallfahrtsort. Um die Anlage herum sind, einem Feriendorf ähnlich, kleine Hütten gebaut wurden, die aber nur im September, während des Festes Corsa degli Scalzi bewohnt sind. Die Anlage kann nur in den Sommermonaten besichtigt werden.




Premiumpartner: Nützliche Informationen über die Toskana. Ausserdem finden Sie zahlreiche Informationen über die Städte der Toskana, z.B über Florenz, Pisa und Siena Logo erstellen | Logo gestalten | Firmenlogo erstellen auf toskana-ferienhaus-urlaub.de

Topthemen im Reiseverzeichnis: ÄgyptenBulgarien | Logo erstellen | Logo gestalten | Firmenlogo erstellen


Titel dieser Seite: Sehenswürdigkeiten auf der Sinishalbinsel - Tharros - San Giovanni di Sinis
Zusammenfassung dieser Seite: Das Sinis auf Sardinien, eine uralte Kulturlandschaft mit zahlreichen Relikten aus der Vorzeit liegt im Westen Sardiniens in der Provinz Oristano. Sinis wartet halt nicht nur mit Naturschönheiten auf, es finden sich auch kulturelle Zeitzeugnisse, die besichtigt werden können. Ein Muss für den Sardinien Urlauber.

Sardinien - Sinishalbinsel - Tharros | Sardinia | Sardegna 
Sardinien Ferienhaus    Reiseverzeichnis    Kontakt    Impressum    Sitemap   
 
In dieser Rubrik möchten wir Ihnen die folgenden Städte auf Sardinien vorstellen: Cagliari, Iglesias, Nuoro, Oristano und Sassari, sowie alle Gemeinden in den Provinzen Medio Campidano,Ogliastra und Olbia und Tempio Pausania [Mehr]
Doch nicht Sardinien? Vielleicht haben Sie ja Lust auf einen Urlaub in einem Ferienhaus auf SIzilien. Stöbern Sie hier nach einem schönen Ferienhaus oder einer Ferienwohnung. [Mehr]